SpacerSpacer

NAH UND FERN
6. Mai bis 8. Oktober 2017

Nah und FernNah und Fern

Vom 6. Mai bis zum 8. Oktober 2017 findet zum vierten Mal die Skulpturen-Triennale der Gerda und Kuno Pieroth Stiftung in Bingen am Rhein statt.

Nach den Themen der vergangenen Ausstellungen Schönheit und Natur und Mensch und Maschine werden neun Jahre nach der ersten Skulpturenausstellung, die seinerzeit anlässlich der Landesgartenschau 2008 durch das Stifterpaar initiiert wurde, im kommenden Jahr erneut ca. 20 künstlerische Positionen entlang des Rheinufers unter dem Titel NAH UND FERN thematisch vereint.

Mit weitem Blick auf aktuelle Themen unserer Zeit werden sich die Skulpturen und Installationen mit dem Ausstellungstitel auseinandersetzen. Im Zentrum stehen etwa die Gemeinsamkeiten und Unterschiede fremder Kulturkreise, die in den letzten Jahren vermehrt Teil unseres gesellschaftlichen Lebens geworden sind und mit denen wir im Alltag lernen umzugehen. Auch der Blick in die Ferne, in exotische Länder oder gar die Weiten des Weltraums wird thematisiert, wobei sich einzelne Werke beispielsweise auf die Ferne als Teil der Unendlichkeit beziehen.

Im Gegenzug dazu fokussieren andere Arbeiten in Nahsicht den Mikrokosmos, die Vielschichtigkeit und den Detailreichtum des Alltäglichen. Die Geborgenheit und Nähe innerhalb der Familie, zwischenmenschliche Beziehungen und Emotionen werden in diesen Arbeiten bildhafter Ausdruck des Ausstellungsthemas.

Nach dem großen Erfolg in 2014 wird auch für die Ausstellung NAH UND FERN wieder eine kostenfreie App zum Download angeboten, mit der die Besucher des Skulpturenparks sich zu allen Kunstwerken einen kurzen Erläuterungstext anhören können.